Anne 5

Merhaba cariye.info hikaye okuyucuları birbirinden azdırıcı hikaye arşivini sizlerin beğenisine sunuyoruz okuyun ve ve yorumunuzu bırakın

Anne 5Nach einer stündigen Fährt kamen die drei plus Hund in einem Industriegebiet an. Der Polizist führte das Fahrzeug in eine Tiefgarage! Sie stiegen aus und liefen zu einem Warenlift! Rufus war immer wieder bei Michelle zwischen den Beinen, was Anne, noch immer mit den Händen auf dem Rücken gefesselt, echt störte! Sie war so was von Spitz! Eine Zunge von Rufus würde genügen, dachte Sie!Sie führen mit dem Lift weitere 3 Stockwerke in die Tiefe! Endlich am Ziel, dachte Anne! Sie betraten einen Vorraum! Der Polizist sagte nur: zieht Euch aus! Michelle, Du Hilfst der Anne! Nackt, wie Gott uns Schuf traten wir ein! Es war eine Oase! Eine ca 50 jährige, sehr dicke Frau, holte uns ab! Sie lächelte uns an. Der Polizist sagte, die kleine musst Du noch bereit machen, das übliche. Die Frau, als Moni stelle Sie sich vor, meinte nur: Gerne, welche Phase? Der Polizist musterte Michelle und sagte: Phase 3! Drei? Moni klang überrascht! Der Polizist sagte nur: sie hat Blut geleckt, lassen wir Sie spüren, was Sie in sich hat! Moni fragte: und die da, zeigte auf Anne! Phase eins, passiv!Aha, Moni wusste Bescheid! Wir gingen beide mit Moni in einen Nebenraum. Dort standen noch zwei Dunkelhäutige Männer, beide mit Riesenpimmeln ausgestattet! Michelle, düzce escort könnte Ihre Augen nicht von Ihnen lassen, was Moni natürlich aufgefallen ist! Michelle setzte sich auf einen Gynäkologen-Stuhl und Moni begann vorsichtig, die Fotze der kleinen zu Rasieren! Zum Vorschein kamen zwei schwarze, ca 4cm. Lange Schamlippen, auch die Inneren standen hervor und obendrauf Spross die Klitoris, sicher 1cm ausserhalb Ihres Baues. Anne sah das und Ihr war bewusst, weshalb die kleine so abgegangen ist! Der eine Farbige, trat einen Schritt auf Michelle zu! Moni nickte! Der Farbige stand mit seinem 24cm Rohr vor Michelles Pforte! Anstatt zu schreien oder um Hilfe zu rufen, spreizte Michelle mit Ihren Hönden Ihre Fotze und der Farbige stiess zu! Michelle stöhnte Wollüstig! Der Anblick machte auch Anne rattenscharf! Darf ich den anderen? Fragte Sie Moni! Nein, der ist auch für die Kleine!Michelle stöhnte unter den Stössen und schrie: fick mich Du Neger! Fick meine Teenyfotze! Irgendwie war das Zuviel für Ihn! Er zog seinen Speer, anders kann man das Instrument nicht beschreiben, raus und wichste sein Sperma Michelle auf den Bauch! Machte Platz und der zweite Übernahm! Michelle schaute Ihm Tief in die Augen: jaaaahhhh, mach’s mir, jaaaahhhhrrrg, escort düzce wie es Vati meiner Mutti besorgt, bitte! Der Schwanz von diesem Farbigen war etwas kleiner, aber vorallem Dünner! Moni sagte zum Farbigen: na los, fick Sie in den Arsch! Michelle, grunzte! Jaaaahhh, jaaahhh! Der Farbige setzte an und stiess zu! Michelle schrie! Ihre Augen verschlangen den Farbigen! Oh, gut, du darfst das immer mit mir tun… oh. Der Farbige fing noch zusätzlich an 3 Finger in Michelles Fotze zu stecken und Sie so zu ficken! Die Finger flogen förmlich in Michelle hinein. Plötzlich verkrampfte Sie sich, drückte seinen Schwanz aus Ihrem Arsch und pumpte eine Fontäne aus Ihrer Fotze! Sie erlebte Ihren ersten nassen Orgasmus! Sie stöhnte und schrie!Danach wurden wir in einen grossen Raum gebracht! Wir waren auf einer abgedeckten Bühne, hörten aber, dass viele Leute anwesend sein müssten! Michelle stöhnte noch immer während Anne unbefriedigt so da Sass und Michelle beneidete.Die Bühne wurde hochgefahren! Nun begrüsste eine Stimme die Anwesenden! Moni kam wieder vorbei und zog Michelle eine Hundemaske an, diese bedeckte den Kopf sowie die Augenpartie, sie könnte durch zwei Öffnungen schauen! Anne, erhielt nichts! Warum ich nicht? Fragte düzce escort bayan Sie! Moni stand dicht vor Anne und meinte dann: das musst Du mit Harald besprechen! Er ist Dein Meister! Wer ist Harald? Etwa der Polizist? Im Saal gab es Gejole! Anne hörte Hunde! Ein ganzes Rudel! Michelle wurde von Moni zu einem tiefen Reck gebracht, sah wirklich so aus, einfach nur etwas 20 cm über dem Boden! Es hatte 4 ! Eine kleine Dicke legte sich bäuchlings auf die zweite! Es folgten noch eine ca 30 jährige schwarze und ein junges Mädchen, wohl im Alter von der Michelle. Die Hunde, 8 Dobermänner betraten die Bühne! Die Absperrung wurde weggenommen! Scheisse, dachte Anne, sicher 100 Leute waren anwesend! Dann kamen noch 4 Kameraleute und richteten sich ein! Die Leute Töpten vor Vorfreude!Michelle wurde als erste Bestiegen, die drei anderen folgten! Im Saal, beobachtete Anne, wurde gefingert, gefickt, gewichst, es hatte alle paar Meter einen Tisch, wo sich willige schlampen drauflegen könnten um abgefickt zu werden!Anne spürte, wie Uhr Fotzensaft an ihrem Bein herunter lief! Michelle hatte schon den Zweiten Hund in sich!Jetzt kamen noch ein paar Farbige auf die Bühne! Anne sagte zu sich: hat Michelle aber ein Glück!Anne wurde die ganze Nacht im Gegensatz zu Michelle nicht angefasst! Michelle hingegen hatte 4 Hunde und 14 Farbige in Ihren Löchern! Der Polzist führ die beiden am frühen Morgen wieder nach Hause! Anne und Michelle sanken Müde und Ermattet ins Bett, beide bei Anne!

Yorum yapın