Eltern im Urlaub beim Ficken beobachtet

Merhaba cariye.info erotik sex hikayeleri okuyucuları,derlediğimiz en büyük hikaye arşivini sizlerin beğenisine sunuyoruz.Neredeyse tüm google da bulabileceğiniz tüm hikayeleri bir arada..

Eltern im Urlaub beim Ficken beobachtetWer meine erste Geschichte gelesen hat, der weiss, dass ich meine Eltern kurz nachdem ich 18 geworden war beim Sex “erwischt” und beobachtet habe.Wie gesagt, das Erlebte liegt mittlerweile gut 3 Jahre zurrück. Nach dem “Vorfall” von damals habe ich versucht meine Eltern nochmal zu beobachten aber leider lief bei ihnen 2 Wochen lang überhaupt nichts,oder zumindest nicht, wenn ich zu Hause war. Allerdings hatten meine Eltern wie jedes Jahr im Sommer eine gemeinsame Urlaubsreise gebucht. Es ging diesmal nach Mallorca.Wir flogen an einem Samstag nach Palma und fuhren von dort mit einem Leihwagen zu unserem Ferienhaus, welches meine Eltern gemietet hatten. Es war eine kleine Finca mit Pool und kleiner Gartenanlage.Am nächsten Tag fuhren wir zu verschiedenen Stränden und gingen Schwimmen und entspannten einfach nur. Abends, als wir wieder in unserem Ferienhaus waren, sagte ich meinen Eltern, dass ich gerne in die Stadt wollte, um mir alles einmal anzugucken und um noch ein paar Bier zu trinken. Meine Eltern ermahnten mich nicht zu viel zu trinken, da wir am nächsten Tag wieder etwas unternehmen wollten.Sie selbst wollten nicht mitkommen in die Stadt, da sie zu erschöpft vom Schwimmen seien, sagte mir meine Mutter. Das war mir ganz recht, so konnte ich schonmal ein paar Clubs abchecken.Ich ging also los. Zum Zentrum waren es ca. 20 Minuten zu Fuß. Ich hatte die Hälfte des Weges schon hinter mir, als ich feststellte, dass ich mein Portmonee vergessen hatte. Ich lief also wieder zurrück zur Finca. Ich ging dabei durch den Garten. Die Terassentür stand komplett offen und im Wohnzimmer war niemand zu sehen. Ich ging ins Haus hinein und hörte meine Mutter leise aufstöhnen. Das Geräusch kam aus Richtung der Küche. Ich schlich durch das Wohnzimmer und spähte vorsichtig in die Küche. Meine Mutter lag nackt und mit gespreizten Beinen auf dem Küchentisch und wurde von meinem Vater geleckt. Der Anblick machte mich sofort geil und ich spürte wie mein Schwanz hart wurde.Meine Mutter war 43 Jahre alt und mein Vater 45. Meine Mutter war ca. 1,70 m groß,schlank und hatte kurze schwarze Haare und relativ kleine knackige Brüste und eine ganz leicht behaarte Muschi. Mein Vater war kaum größer, etwa 1,75m, recht muskolös, hatte einen ganz leichten Bierbauch und einen durchschnittlichen Schwanz von ca. 16 cm und einen Schnäuzer als Bart. Ich stand an der rechten Seite des Eingangs zur Küche. Die Tür war anscheinend mal abmontiert worden. Das war gut für mich. Dadurch hatte ich nämlich einen sehr guten Blick auf das Geschehen. zonguldak escort Ich war so ca. 7-8 von meinen Eltern entfernt, vielleicht auch etwas mehr. Die Muschi meiner Mutter war seit dem letzten mal stark rasiert worden, sie hatte nur noch einen Strich als Behaarung. Sie lag mit dem Rücken auf dem Tisch und hatte Ihre Beine total weit gespreizt. Ich beobachtete, wie mein Vater, der nackt vor dem Tisch kniete, die leicht herausstehenden Schamlippen meiner Mutter mit seiner Zunge beiseite schob und langsam mit der Zunge in ihre Fotze hineindrang. “Ooohhhhhhh” stöhnte meine Mutter leise. Mein Schwanz war mittlerweile so hart, dass er sich so in meiner Badehose spannte, dass es schon etwas wehtat. Mein Vater leckte meine Mutter etwas schneller und ich hörte die Schmatzgeräusche der Muschi meiner Mutter.”Ooohhhh jaaaaaaaaaaaa”, entfuhr es meiner Mutter. Sie fing an, mit ihrer linken Hand Ihre Klitoris zu streicheln, während mein Vater weiter Ihre Möse leckte. Ich sah wie feucht meine Mutter war.Ihre Muschi glänzte richtig im Licht vom Küchenfenster. Ich stand immer noch kurz hinterm Tührrahmen. Ich zog meine Badeshorts langsam herunter, um meinen Prügel endlich zu befreien. Ich war vorsichtig dabei und versuchte keinen Lärm zu verursachen. Mein Schwanz sprang aus der Hose und ich hielt Ihn fest.Ich sah, wie meine Mutter den Kopf von meinem Vater an Ihre Muschi drückte, damit er sie tiefer lecken konnte.”Ohh jaaaa ist das gut. jaa ohhhhhh. ohhh!”, stöhnte sie und massierte Ihre Klitoris immer schneller. “Oohh ja ohhhhhhhhhhh ooohhhhh mhm” Mein Vater streichelte ihre Beine, während er meine Mutter oral befriedigte. “ohhhh ah ahh ah ahhhh ja aaahhhhhhhh”, stöhnte meine Mutter.Ich wurde immer geiler und fing ganz langsam an meinen Schwanz zu wichsen. “Ohhhh ohhhhhh haaa ja ja ohhhhhh oh ohh ohhh ohhh ahhhh ahhhhh haah ja ahh ahhh aaaahhhhhhhhhhh” – meine Mutter war kurz vor dem Orgasmus. Mein Vater merkte das und zog seinen Kopf zurrück. Meine Mutter drehte leicht Ihren Kopf in meine Richtung, weshalb ich mich schnell hinter die Wand zurrück zog. Zum Glück habe ich rechtzeitig reagiert. Sie hatte anscheinend nichts gesehen. Als ich wieder in die Küche schaute, war mein Vater mittlerweile aufgestanden.Er hatte, obwohl er meine Mutter nur geleckt hatte, einen komplett erigierten Schwanz. Ich sah, wie er meine Mutter mit ihrem Arsch näher an die Tischkante zog. Meine Mum lag dort mit gespreizten Beinen und ich konnte sehen wie etwas Fotzensaft aus Ihrer Muschi lief. Mein Vater küsste meine liegende Mutter auf den Mund escort zonguldak und drang dann lagsam mit seiner Eichel in sie hinein. Dann steckt er seinen Schwanz komplett rein. Meiner Mutter stöhnte auf: “aahhhhh!” Mein Vater stand mit dem Rücken leicht schräg zu mir, so dass ich genau sehen konnte wie sein Glied langsam in die Fotze meiner Mutter ein- und ausglitt. Er fickte sie im stehen und stieß erst langsam zu. “ohhh jaaaaa ja aaahhh ja. geil ohhhhhhh ja jaaaahh”, stöhnte meine Mutter. Das turnte mich richtig an und ich fing an meinen Schwanz etwas härter zu wichsen. Mein Vater fickte sie nun schneller. “ohh ohh oooh ohhhhh hooh ho ohh jaaa aahhh”, keuchte meine Mutter.”ohhhh ja tiefeeeer jaaah ahhhh ahhh ahh aah ahhh ahhhhh” Mein Vater stieß nun fester zu. Ich sah und hörte wie sein Hodensack gegen die äußeren Schamlippen meiner Mum und gegen ihre Schenkel klatschten. Ich war kurz davor abzuspritzen, wehalb ich kurz damit aufhörte zu wichsen. Mein Dad stieß noch ein paar mal zu, dann zog er seinen Schwanz aus der Muschi.Meine Mutter stieg vom Tisch, drehte sich mit dem Rücken zu meinem Dad und legte sich bäuchlings auf den Tisch und nahm quasi eine stehende Doggystyle-Position ein.Ich sah ihre rasierte und feuchte Muschi zwischen ihren (für ihr Alter recht knackigen) Arschbacken und wie sich ihre Schamlippen dawischen spannten. Bei diesem Anblick fing ich wieder an zu meinen Schwanz zu wichsen. Mein Vater drang nun von hinten in die Möse meiner Mutter ein. “ohhhhhhhhhh”, stöhnte sie, als sein Prügel drin war. Er stieß sofort mehrfach kräftig zu. “Mhmm mhmm ohhh”, hechelte er leise. Da Beide mit dem Rücken zu mir standen, wechselte ich meine Position und stellte mich mitten in den Kücheingang. So konnte ich besser wichsen und hatte eine bessere Sicht. Ich war so geil, dass ich die Gefahr erwischt zu werden ignorierte. Mein Vater fickte meine Mutter nun immer schneller. “hohhhhhh ohh ooh oh ohhh ohhh jaaaaaah jahhhh. schneller! ahhh ahhh hahh ahhhhhhhhh”, stöhnte meine Mutter laut. Die Körper meiner Eltern klatschten laut gegeneinander. Ich wichste nun in 8 Meter vor meinen fickenden Eltern. Ich holte vorsichtig mein Handy aus der Hosentasche und machte schnell 2 Fotos für später. Ich war mir nicht mehr ganz sicher ob ich das Handy auch wirklich auf lautlos gestellt hatte. Der Adrenalinspiegel war deswegen bei mir wirklich sehr hoch. Schnell steckte ich mein Handy wieder weg.Ich sah wie der Schwanz meines Vaters im Sekundentakt in die Muschi meiner Mutter ein-und ausdrang. Sein Sack klatschte dabei gegen die zonguldak escort bayan Muschilippen meiner Mutter. “ahh jaa! ahhhhhhh ist das geil. ja ho hooh hoohhhhhhhh. ahh ahhhh ahhh ja ahhja jaja komm schon ohh ja ahhhhhhhhh!”, stöhnte sie. Mein Vater packte sie an ihren Hüften, um sie noch fester zu ficken.”ohh ah ahhh ahha aaaaaaaaaaaahhhhhhhhhh ja”, keuchte meine Mutter. Ich sah wie etwas Scheidenflüssigkeit aus ihrer nassen Muschi ihr Bein herunter lief. Etwas davon lag auch schon auf dem Boden. Das machte mic
h so geil, dass ich meinen Schwanz so schnell und fest wichste, wie ich konnte. “ohhh ohh ich komm gleich. ich kommmmm gleeiiiiich!!!” Die Körper meiner Eltern klatschten mittlerweile nur so gegeneinander. “ohhh ja jaaaaaaaaaaaaaaaaaa jaaaaaaaa ahhh ah ah ich kommeeeee” , keuchte meine Mutter. Meine Vater stieß noch schneller zu und nach etwa einer halben Minute rammte er den Schwanz nur noch 3 mal tief in die Mösen meiner Mutter. “ahhhhhhhhhhhhhhhhhh!” schrie er. Und auch meine Mutter hatte einen Orgasmus: “ohjaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah oooooooooooooooooooooooohhh” Ich sah, wie sich die Eier meines Vaters zusammenzogen und zuckten. Er hatte in meine Mutter reingspritzt und und zog seinen Schwanz langsam aus Ihrer Muschi. Ich sah wie die Fotze meiner Mutter heftig zuckte und ein großer Schwall Sperma aus ihr herausfloss. Ich wichste weiter, aber der Anblick war so geil, dass ich sofort abspritzte. Das Meiste landete in meiner linken Hand. Ein paar Tropfen flogen jedoch auf den Boden. Das war mir jedoch egal. Ich zog mich langsam hinter den Eingang zurrück, zog meine Badeshorts leise wieder hoch und schlich durchs Wohnzimmer in den Garten. Dort atmete ich erstmal tief durch und versuchte zu verarbeiten, was ich gerade gesehen und getan hatte. Es war etwas Scham dabei. Ich meine wer guckt seinen Eltern denn beim ficken zu?Ich wusch mir im Pool kurz meine Hände, um das Sperma zu entfernen und lief dann ein paar Runden um den Block, ehe ich zurrück zum Haus ging. Als ich wiederkam, schliefen meine Eltern schon in ihrem Zimmer. Ich guckte mir im Bett die beiden Fotos an, welche ich von dem Fick meiner Eltern gemacht hatte. Leider waren Sie etwas verwackelt. Das lag wahrscheinlich an der schlechten Beleuchtung in der Küche und an meiner Nervösität. Die Bilder machten mich aber trotzdem wieder geil und ich holte mir vorm Schlafen noch einmal einen runter, während ich dabei an das Erlebte dachte.Natürlich ist im Urlaub noch mehr vorgefallen.Wenn ich wieder mehr Zeit habe folgen noch weitere Berichte. Wir waren ja abgesehen von den Anreisetagen fast 2 Wochen dort im Urlaub…Namen und ganz konkrete Orte habe ich natürlich weggelassen. Genannte Fotos davon werde ich selbstverständlich auch nicht veröffentlichen.Ich hoffe, Ihr hatte Spaß beim Lesen :)Bis zum nächsten mal!

Yorum yapın